Hagen Reinhold

SPD vernachlässigt Qualität der Kitas in MV

Kindergarten

„Es ist bezeichnend, dass die Landesregierung das Gesetz ihrer eigenen Parteifreunde in Berlin nicht verstanden hat: Anstatt die Bundesmittel zu nutzen, um in die bessere Ausstattung der Kitas oder mehr Personal zu investieren, gibt die Landesregierung alles für die Beitragsfreiheit aus.

Es ist wichtig, dass die Kinderbetreuung für jeden bezahlbar ist, wenn aber nur diejenigen die Beiträge ersetzt bekommen hätten, die darauf angewiesen wären, hätte mehr Geld in Bildung investiert werden können. Mit der aktuellen Umsetzung verteilt die Landesregierung Wahlgeschenke und rechnet sich noch das Bildungsbudget schön. Als einziges Bundesland hat MV keine einzige Maßnahme zur Erhöhung der Qualität getroffen.

Die Quittung müssen dann am Ende die Kinder bezahlen, indem ihre Bildungschancen leiden und sie in unzureichend ausgestatteten Kitas betreut werden. Der aktuelle Bildungsmonitor bescheinigt MV schon jetzt den schlechtesten Betreuungsschlüssel.

Wir hätten uns gewünscht, dass tatsächlich in die Bildung investiert wird und nicht aus guten Kitas einfach nur schlechte gratis Kitas werden. Aktuell vernachlässigt die SPD die Qualität der Kitas in MV. Die Probleme des Erziehermangels sind lange bekannt; schon 2019 wurde von den Elternräten gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern dagegen protestiert. Verstanden zu haben, scheint es in der Landesregierung niemand.“